Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/larifarii

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
chasing cars

alle wollen und brauchen liebe
aber jeder meint er kriegt zu wenig
fühlt sich allein gelassen und einsam
will denn keiner mehr liebe geben?
oder will keiner mehr die liebe
annehmen die einem geboten wird?
wollen wir immer die liebe die wir nicht kriegen können?
den menschen gefallen die sich für einen ohnehin
nicht interessieren?
sind menschen im allgemeinen so masochistisch?
oder liegt das jetzt an meinem freundeskreis?
 allein 4 freunde haben noch in den letzten monaten über ihre ex geredet.. und wenn ich geredet schreibe
meine ich sie haben sich darüber beschwert
dass sie einen neuen hat. 
nein ich will nicht lügen.. in 3 von 4 fällen war es wegen
'ihrem neuen', im 4ten fall war es lediglich abneigung
(zitat 'hass') gegenüber der exfreundin
da frag ich mich: hat die zeit die man miteinander
verbracht hat, denn keinerlei gegenseitigen respekt
übrig gelassen? naja gut.. wenn das nur darauf
schließen lässt, dass der jenige verletzt wurde
weiß man immerhin dass vorher gefühle da waren -
ist ja schon mal ein guter anfang.. 
 
und in den anderen 3 fällen..? 
bei zwei von ihnen ist es glaub ich ein jahr.. bei einem
ein halbes jahr.. so ca.?
so genau beschäftige ich mich dann nicht mit den zahlen
aber erschreckend ist es doch dass diese
besagten es immernoch aufregt, wenn die ex
einen neuen hat..? 
in einem fall kommt er sogar gar nicht von der ex los
obwohl sie ihn betrogen hat - das ist doch.. wahnsinn?!
 
 da versuchen sie nach betrügen und belügen noch die beziehung zu retten und wenn es dann nicht klappt heulen sie der
ex noch hinterher - sie die belogenen und betrogenen,
nciht die exen.
und da soll noch einer sagen männer seien
gefühlslose schweine - in meinem freundeskreis
definitiv andersrum!
 
eben ein gespräch gehabt mit einem der nach aussen hin
hin und wieder auf arschloch macht -
man weiß aber ganz genau dass er nur so tut
weil er es lustig findet & leute testen möchte
sei ihm ja auch gegönnt..
aber dass eben dieser nun schon seit.. jahren glaube ich
einem mädchen .. nicht hinterher trauert.. aber 
nur sie möchte und sonst keine? 
er sagt er würde für immer single bleiben
(meint das sicherlich nicht ernst)
aber dennoch.. er möchte single bleiben
weil er nur die eine will..
und sie möchte nicht, und er hat es anscheinend
aufgegeben aber will trotzdem keine andere
wie herzzerreißend ist das?
und dann schickt eben dieser mir einen link zu chasing cars.
ah, tut das weh.
 
wollen sie denn die liebe von den menschen
von denen sie eben diese nicht kriegen werden
gerade weil wie sie diese nicht kriegen können?
bin ich einer von diesen masochisten?
brauche ich das gefühl 
um wirkliche emotionen zu bekommen?
hab ich mich unterbewusst dazu entschieden
weil ich eigtl angst vor liebe habe
wenn sie erwidert wird?
angst davor dass man dann doch nach
einer zeit enttäuscht wird?
so zu sagen eine präventive maßnahme des 
nicht-in-den-falschen-verliebens mit anschluss an 
mit-dem-falschen-zusammen-sein und schließlich das
mit-dem-falschen-auseinander-gehen-und-erst-nach-monaten-
(oder-wie-im-beispiel-meiner-freunde-nicht-einmal-nach-jahren)
-erkennen-das-er-der-falsche-war?
im prinzip ist jeder der falsche sobald man mit ihm auseinander ist
sonst würde es auch zusehr wehtun ..
spätestens wenn man dann einen neuen gefunden hat
ist der verflossene der 'falsche'
und man vergisst jeglichen respekt..?
nicht immer aber immer öfter wie man scheint
dann wird die die man geliebt hat zur ex-schlampe
und der den man geliebt hat zum größten arschloch der welt
.. muss das denn sein?
ich hätte nur einmal in meinem leben eine schöne trennung
miterlebt.. gibt es das? eine schöne trennung?
scheint ja bei anderen zu funktionieren.. aber 
dann sind die gefühle vll wirklich geringer als der
verstand und dann ist es allerdings allerhöchste zeit sich zu trennen..
 
naja zurück zum eigtl. thema:
dem hinterherrennen was man nciht kriegen kann
den selbst beigefügten schmerz dem man sich
ja dummerweise ergeben muss weil man gegen
gefühle ja angeblich bekanntlich nichts machen kann..
gut .. seitdem es mir so geht.. es ist wirklich nich immer
so leicht damit umzugehen das muss ich gestehen..
aber ich denke einige übertreiben es da auch öfter mal
aber das sind dann wieder i.welche pussys aus meinem
freundeskreis (sry is nich so gemeint, aber da ihr das eh nie
lesen werdet dachte ich mir kann ich mir das erlauben ;D)
 
und was ich noch wichtiger finde:
der unerwiderten liebe 
ich denke dass einige menschen einfach gar nicht sehen
von wem sie geliebt werden & es erst recht nicht
zu schätzen wissen.
von familie, freunden etc. 
ich glaube i.wie immernoch daran dass es
für jeden i.wie den richtigen gibt -
zu mind für eine zeit lang
aber wieso sind dann so viele menschen allein?
nicht nur allein.. wirklich einsam?
 
dieser eine zb der mir diesen link gegeben hat
der der sein herz nur an die eine verschenkt hat
er sieht gut aus - keine frage
'hübsches' gesicht (im zusammenhang bei männern
i.wie meines achtens nach unangebrachtes wort, aber
'gutaussehend' war mir iwie zu .. doof?!) aber in einem
männlichen sinne, top körperbau,
intelligent, witzig, gutherzig.. eigtl ein traumtyp
ich bin mir sicher dass er einige wirkliche 
auch für ihn glückliche beziehungen haben könnte
wenn er nur die eine loslassen würde
aber er zieht es vor allein zu bleiben..
warum?!
menschen wollen nur die eine liebe die sie nicht kriegen können
und das bringt andere denke ich nicht selten zur verzweiflung..
aber wenn doch so viele menschen liebe wollen
und auch eigtl dazu bereit sind sie zu geben
- womit ich nun nicht nur beziehungsgebundene liebe meine
sondern auch im sinne von freundschaft etc - 
wieso sind dann alle so.. allein?
wieso haben hat ein anderer freund denn nicht mal
einen freund in seinem freundeskreis - nun außer mir seit ein paar monaten - keinen mit dem er wirklich reden kann?
dem er sich anvertrauen kann, der sich für ihn 
interessiert? wieso nennen diese menschen sich
dann freunde? das war für mich so ein schlag ins gesicht
weil ich mich damals vehement gegen schopenhauer ausgesprochen habe - aber nun gut das war bisher auch zum glück ein einzelfall
aber der allein reicht mir eigtl schon..
 
sind wir denn alle psychische wracks?
wie viele in meine bekannten- und freundeskreis
nun sind die sich ritzen oder geritzt haben,
selbstmordgedanken hatten oder haben
meine ich damit nicht einmal..
wobei das z.t. durchaus zusammenhängend ist
..
wieso raffen sich diejenigen die sich allein gelassen fühlen
nicht zusammen und helfen sich wenigstens 
gegenseitig?
jeder wartet darauf dass er liebe entgegen gebracht wird
nur um sie dann nicht zu erwidern
sondern der hinterher zu rennen 
die er nicht kriegen kann
- verzichten
auf die die er ablehnt kann der jenige trotzdem nicht
weil sonst sein ego kaputt gehen würde
dann wäre er ja vollkommen ungeliebt
sind denn alle so egoistisch?
dass sie andere zu masochisten machen müssen
um selbst bei ihrem masochismus 
nicht ganz unterzugehen?
das kann's doch nun echt nicht sein
eine endlose kette, liebe-ablehnung-hinterherjagen?!
das muss man doch durchbrechen können!
und nicht nur damit dass man dann das gewinnt
was man jagt.. das muss doch auch anders gehen!
einfach das wertschätzen zu wissen,
was man geboten bekommt..
das würde doch reichen?
wieso tut das keiner.. oder so wenige..?
 
 
i don't quite know, how to say, how i feel..
 
let's waste time, chasing cars, around our heads.
i need your grace, to remind me, to find my own.
 
if i lay here, if i just lay here, would you lay with me
& just forget the world?
 
 
 
 
(anm: die songtitel, songtitel selbst und meine texte müssen nicht zwangsläufig etwas miteinander zu tun haben, wird des öfteren aus dem kontext gerissen & neu verwertet ^_^)
 
 
 
 
8.9.10 01:23
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung